20 natürliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne

thumbnail hausmittel gegen kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind heutzutage alles andere als selten! Beim einen ist es ein Stechen, beim anderen einen pochen, drücken, hämmern oder einfach ein Schmerz! Bis zu 70 Prozent der Menschen sollen mindestens einmal im Jahr darunter leiden! Aber warum haben wir überhaupt Kopfschmerzen? Was sind Kopfschmerzen? Und was für natürliche Hausmittel gibt es gegen Kopfschmerzen?

Was sind Kopfschmerzen überhaupt?

Kopfschmerzen sind heutzutage eines der häufigsten Beschwerden überhaupt! Man geht davon aus, dass fast 70 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal im Jahr unter Kopfschmerzen leidet. [1] Rund jeder 20-ste sollen sogar täglich darunter leiden! Vor allem Frauen sind regelmäßig davon betroffen!

Kopfschmerzen

Kopfschmerzen können akut, chronisch oder in Episoden kommen und nahezu alle Bereichen des Kopfes betreffen! Besonders häufig gibt es Kopfschmerzen an der Stirn, den Schläfen oder im Hinterkopf! Manchmal ist nur eine Seite des Kopfes betroffen, manchmal beide!

Die Ursachen sind Vielfältig und die Intensität von Patient zu Patient unterschiedlich. Während manche Personen nur ab und zu von leichtem drücken im Kopf betroffen sind, leiden andere unter chronischen Kopfschmerzen, die bis zur Arbeitsunfähigkeit führen können!

Man unterscheidet verschiedenste Arten von Kopfschmerzen, welche wiederum in primäre und sekundäre Kopfschmerzen gegliedert sind! Primäre Kopfschmerzen sind Kopfschmerzen wie Migräne und Spannungskopfschmerzen, also Kopfschmerzen, die eine eigenständige Krankheit darstellen! Sekundäre Kopfschmerzen sind hingegen keine eigenständige Krankheit sondern Symptom einer anderen Krankheit!

Ursache von Kopfschmerzen

Für Kopfschmerzen kommen verschiedenste Ursachen in Frage. Häufig können Kopfschmerzen auch eine Kombination verschiedenster Ursachen sein. Wenn die Ursachen von Kopfschmerzen bei Ihnen unbekannt sind, sollten Sie in erster Linie Ihren Arzt befragen. Denn hinter Kopfschmerzen können nicht nur einfache Ursachen wie unten gelistet, sondern auch sehr ernste Ursachen wie Krankheiten stecken!

Häufige Ursachen

Kopfschmerzen sind häufiger bei Frauen!

Das hier sind wohl die häufigsten potenziellen Ursachen für Kopfschmerzen!

  • Flüssigkeitsmangel
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • zu viel Arbeit am Computer
  • Mangel an sauberer Luft
  • Wetterveränderungen
  • Genussmittel: Rauchen, Alkohol, Drogen
  • Rauchen
  • Periode bei Frauen, Hormonschwankungen
  • Nebenwirkung von Medikamente (z.B. Schmerzmittel, Betablocker, die „Pille“)
  • Entzugserscheinung beim Absetzen von Medikamenten
  • schlechte Ernährung
  • Verspannungen

Krankheiten und weitere Einflüsse als Ursache

  • Histaminintoleranz
  • Probleme der Halswirbelsäule
  • Verspannungen
  • China Restaurant Syndrom (Glutamat Unverträglichkeit)
  • Hirnhautenzündung
  • Unterzuckerung
  • Schlaganfall
  • Hirntumor
  • Atemwegserkrankungen und damit verbundene reduzierte Aufnahmefähigkeit für Sauerstoff
  • psychische Erkrankungen, evtl. Depression

Arten von Kopfschmerzen

Man unterscheidet verschiedenste Arten von Kopfschmerzen! Zu diesen eigenständigen Kopfschmerz-Arten zählen vor allem:

  • Spannungskopfschmerzen: sind die häufigste Art von Kopfschmerzen, ein drückender Schmerz, wie als wäre ein Band um der Stirn
  • Clusterkopfschmerz: sehr starke Kopfschmerzen, stets einseitig
  • Migräne: meist einseitig, sehr starke Kopfschmerzen, häufig mit Übelkeit und weiteren Symptomen begleitet, Migräne ist eine komplexe neurologische Erkankung 

Behandlung von Kopfschmerzen

thumbnail hausmittel gegen kopfschmerzen

Unsere Top 20 Hausmittel bei Kopfweh!

Behandelt werden Kopfschmerzen je nach Ursache! Neben verschiedenste Medikamente kann auch ein Kopfschmerz-Tagebuch oder verschiedenste Hausmittel gegen Kopfschmerzen zum Einsatz kommen! Wichtig für Kopfschmerzen-Betroffene ist z.B. eine Reduktion von Stress, eine gute Ernährung, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, Vermeidung von Genussmittel und eine Reduktion von Verspannungen!

Bei starken oder regelmäßigen Kopfschmerzen sollte man einen Arzt aufsuchen! Meist stecken zwar recht einfache Ursachen dahinter, aber es sollte dennoch genau abgeklärt werden, um sicherzustellen, dass keine ernste Erkrankung dahintersteckt!


Die Top natürlichen Hausmittel bei Kopfschmerzen zusammengefasst

Wer nicht ausreichend Zeit hat um den ganzen Beitrag zu lesen findet hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Hausmittel gegen Kopfschmerzen übersichtlich in Form einer Infografik!

infografik hausmittel gegen kopfschmerzen

Infografik der Top Hausmittel gegen kopfschmerzen


20 Top natürliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen

In den letzten Beiträgen haben wir bereits über 20 natürliche Wege um das Gedächtnis zu verbessern sowie über 20 Lerntipps für die Schule gesprochen! Diesmal geht es um die Top 20 Hausmittel gegen Kopfschmerzen!

Wir zeigen Ihnen hier nun Ergebnisse aus Studien und verschiedensten Erfahrungen bei der Behandlung von Kopfschmerzen mit natürlichen Hausmittel! Eine Verbesserung von Kopfschmerzen kann mit den folgenden Hausmittel aber nicht nur bei leichten Schmerzen erfolgen, zahlreiche Menschen haben mit einigen Hausmittel hiervon auch starke Kopfschmerzen, wie es sie etwa bei Migräne gibt, verbessern können!

1-Stress reduzieren

Stress gilt als eines der häufigsten Ursachen für Kopfschmerzen. So können beispielsweise Spannungskopfschmerzen laut einigen Experten eine direkte Folge von Stress sein! Aber auch Migräne-Patienten können von Stressmanagement-Techniken profitieren, denn Stress macht Menschen mit Migräne anfälliger für Migräne-Attacken!

Ruhe und Entspannung z.B. am Meer helfen gegen Kopfschmerzen!

Um Kopfschmerzen durch Stress zu reduzieren helfen Stressmanagementtechniken!

Oft reicht bereits etwas Ruhe und Entspannung um Kopfschmerzen zu verbessern und ein kleiner Spaziergang bewirkt oftmals schon Wunder!

Stressmanagementtechniken reduzieren nicht nur das Risiko für Spannungskopfschmerzen und Migräne, sondern verbessern auch die körpereigene Abwehr. Außerdem können Verspannungen des Nackens und anderen Körperbereichen mit Entspannungs-Techniken wie Yoga gelöst werden, welche ebenfalls eine Ursache für Kopfschmerzen sein können!

Wenn Sie also merken, dass die Kopfschmerzen bekommen, so probieren Sie doch beispielsweise ein paar Atemübungen oder ein paar Yoga Übungen. Auch autogenes Training, progressive Muskelentspannung und Tai Chi können helfen.

In dem Beitrag Yoga gegen Kopfschmerzen haben wir ganz genau beschrieben wie Yoga bei Kopfschmerzen hilft!

2-Ätherische Öle

Bereits im Beitrag Top 12 ätherische Öle: Wirkung & Liste haben wir beschrieben wie ätherische Öle ein effektives Hausmittel gegen Kopfschmerzen sind! Und im Beitrag über ätherische Öle gegen Kopfschmerzen haben wir uns damit noch näher befasst!

Demnach helfen besonders ätherische Öle aus der Pfefferminze, Lavendel und Majoran als natürliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen! Auch einen positiven Effekt von Rosmarinöl und Eukalyptusöl wird vermutet! Wichtig ist nur das man auf eine korrekte Anwendung und eine gute Qualität bei den verwendeten Produkten achtet!

3-Ausreichend trinken

Ausreichend trinken ist wahrscheinlich das Hausmittel gegen Kopfschmerzen schlechthin! Wer nicht ausreichend trinkt und dementsprechend dehydriert ist kann schnell unter Kopfschmerzen leiden!

Ein gutes Glas Tee kann gegen Kopfschmerzen helfen!

Aus Studien weiß man, dass Umweltfaktoren wie unter anderem eine Dehydrierung als potenzielle Ursache für Migräneattacken oder Spannungskopfschmerzen gelten. [4] Aber auch bei anderen Arten von Kopfschmerzen berichten Betroffene, dass ein frisches Glas Wasser zumindest eine Verbesserung bringen kann!

Das ist beispielsweise auch bei einer Histaminunverträglichkeit der Fall, welche sich häufig durch Kopfschmerzen zeigt! Ist der Körper von zu viel Histamin konfrontiert und kann es nicht ausreichend abbauen kommt es dabei zu Symptome. Wasser gilt aber als ein natürliches Antihistaminikum, welches dabei hilft Symptome wie Kopfweh zu reduzieren!

Unser Körper besteht zu rund 70 % aus Wasser und bereits ein geringer Verlust hat Folgen für Körper & Geist! Wenn Sie als Hausmittel gegen Kopfschmerzen ausreichend trinken wollen, dann achten Sie aber darauf, das richtige zu trinken. Empfehlenswert ist zum Beispiel Mineralwasser, ungezuckerter Kräutertee, Kokoswasser, Wasser mit frischem Zitronensaft / Orangensaft oder Saftschorlen (aufgespritzte Säfte mit Wasser, im Idealfall im Verhältnis 1:3)!

Neben Wasser können Sie auch wasserreiches Obst und Gemüse essen wie beispielsweise Gurke, Chicorée, Spargel, Wassermelone, Grapefruit oder Papaya essen!

4-Mit Ingwer gegen Migräne

Ingwer ist eine Wurzel, welche durch Händler im Mittelalter langsam nach Europa gelangte und dort für lange Zeit nur wenig Beliebtheit erreichte! In den letzten Jahren erlebte die Wurzel aber einen enormen Wandel und ist mittlerweile eines der beliebtesten Gewürze, welches bereits in nahezu jedem Supermarkt erhältlich ist. Unter anderem aufgrund der zahlreichen gesundheitlichen Vorteile!

Ingwer ist ein natürliches Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Ja Ingwer hat ein unglaubliches Wirkungsspektrum zum Beispiel bei der Behandlung von Migräne!

In einer Studie aus dem Iran, welche im Fachmagazin „Phytotherapy research“ veröffentlicht wurde, fand man, dass Ingwer eine vergleichbare Wirkung gegen Migräne hat, wie Sumatriptan. Sumatriptan ist ein Mittel, welches in akuten Migräne-Anfällen Verwendung findet, allerdings ist das Medikament bekannt für seine Nebenwirkungen!

Anders ist das aber bei Ingwer! Ingwer hilft natürlich so effektiv gegen Kopfschmerzen wie Sumatritptan ohne den zahlreichen Nebenwirkungen! Bei der Einnahme von Ingwer gibt es nur sehr selten irgenwelche Nebenwirkungen!

In der Studie verwendete man nicht einmal frischen Ingwer, sondern ganz einfach Ingwerpulver, welches in vielen Supermärkten erhältlich ist! 2 Stunden nach der Anwendung sah man, wie effektiv Ingwer gegen Kopfschmerzen wirkt!

Ingwer eignet sich sehr gut zum Würzen von gekochtem Gemüse und für Gemüsesuppen! Auch Getränke oder Fleischgerichte bekommen mit Ingwer einen besonderen Geschmack! Besonders gut ist aber ein Ingwertee. Dazu ganz einfach ein daumengroßes Stück Ingwer in kleine Stückchen schneiden und mit 300 ml kochendem Wasser überbrühen. Für rund 10 Minuten ziehen lassen und nach Belieben mit Honig süßen oder pur trinken!

5-Kräuter gegen Kopfschmerzen

Ein tolles Hausmittel gegen Kopfschmerzen ist auch die Verwendung verschiedenster Heilkräuter! In der Naturheilkunde werden besonders folgende Kräuter erfolgreich gegen Kopfschmerzen verwendet!

  • Baldrian und andere Kräuter helfen effektiv gegen Kopfschmerzen!

    Baldrian hilft gegen Stress, Nervosität oder seelische Belastungen, welche eine häufige Ursache für Kopfschmerzen darstellen! Außerdem hilft es gegen Schlafstörungen, welche eine potenzielle Ursache für Kopfschmerzen sind! Er wird für gewöhnlich in Form einer Tinktur oder als Tee verwendet!

  • Mädesüß enthält Salicylsäure, welche eine Wirkung wie die in Aspirin enthaltene Acetylsalicylsäure hat! Das Kraut wird zum Würzen von Salaten, Fleischgerichten oder auch in Form von Tee angewendet! Aufpassen sollten aber Personen die unter einer Unverträglichkeit auf Salicylsäure leiden!
  • Waldmeister ist reich an Cumarine, welche wahrscheinlich für die positiven Effekte des Krauts bei Kopfschmerzen und Migräne verantwortlich sind! Das Kraut wirkt auch beruhigend, was bei Kopfschmerzen ebenfalls von Vorteil sein kann. Gerne wird Waldmeister in Form von Tee verwendet. Wenn man aber zu viel des Kraut verwendet kann es  auch Kopfschmerzen auslösen statt reduzieren!
  • Mutterkraut hilft speziell bei einer langfristigen, regelmäßigen Einnahme effektiv gegen Kopfschmerzen und Migräne! Allerdings ist Mutterkraut keine schnelle Hilfe! Das Kraut gilt als gut verträglich und kann z.B. in Form von Kapseln, Tee oder einer Tinktur verwendet werden!
  • Bertramswurz ist ebenfalls ein Hausmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne! In Studien sah man, dass es effektiv bei der Vorbeugung von Migräne wirken kann und es gilt auch als traditionelles Mittel bei Kopfschmerzen! [9] Gemischt mit Pfefferminze eignet sich das Kraut ideal in Form von Tee!
  • Pestwurz ist so wie auch die Bertramwurzel effektiv zur Präventation von Migräne! In Studien sah man, dass eine Behandlung mit dem Kraut als natürliches Hausmittel gegen Kopfschmerzen, die Häufigkeit einer Migräneattacke um 48% senken kann! (4 Monate Behandlung mit 75 mg Petasin Extrakt aus Pestwurz) [10]

Weitere Heilkräuter

Weitere Heilkräuter, die gegen Kopfschmerzen und Migräne empfohlen werden sind zum Beispiel Quendel, Melisse, Lavendel, Rosmarin, Johanniskraut, Wacholder, Passionsblume und sogar Chilli! (auch wenn nicht Wacholder und Chilli kein Kraut sind!)

Wichtig ist aber, dass Sie beachten, dass nicht jedes Heilkraut für jeden Menschen gut verträglich ist! Besonders Frauen in der Schwangerschaft oder in der Stillzeit sollten darauf achten, dass die Heilkräuter auch für diese Lebensphase gut geeignet sind! Am besten ist es Rat von einem Arzt oder Heilpraktiker vor der Anwendung von Heilkräuter gegen Kopfschmerzen einzuholen!

6-Hitze und Kälte gegen Kopfschmerzen

Studien zufolge kann sowohl eine Therapie mit Wärme als auch Kälte gut gegen Kopfschmerzen wirken!

Ein kalter Waschlappen z.B. auf der Stirn hilft effektiv gegen Kopfschmerzen!

Die Anwendung von Kälte zum Beispiel in Form eines nassen Waschlappens auf der Stirn oder einem Ice Pack am Nacken kann bei einigen Patienten mit Kopfschmerzen zu einer Verbesserung der Symptome beitragen! Auch z.B. ein Gelkissen oder eine Plasticksäckchen mit Eiswürfel gefüllt kann hilfreich sein!

Einige Patienten berichten von positiven Effekten der Kältetherapie bei Kopfschmerzen. Allerdings gibt es nur wenige bekannte Studien dazu, in einer Studie aus dem Fachmagazin „Evidence-based complementary and alternative medicine“ sah man aber, dass die alleinige Anwendung von Kälte bei Migräneanfallen wirksam sein kann! [5]

Sind aber Verspannungen z.B. im Nacken die Ursache hinter den Kopfschmerzen, so eignet sich besser eine Wärmetherapie als die Kältetherapie. Diese kann z.B. in Form eines wärmenden Kirschkernkissen oder ein Hirsekissen verwendet werden! Die Wärme stimuliert das Gewebe und verbessert die Versorgung mit Blut in diesen Regionen! Wärmetherapie kann auf verschiedenste Art und Weisen erfolgen. Beliebt sind aber neben Körnerkissen auch Infrarot-Lampen, Wärmepackungen oder ein heißes Bad!

7-Sport als natürliches Hausmittel gegen Kopfschmerzen

Sport ist gesund – zumindest für Personen ohne Erkrankungen! Das ist nichts neues! Aber ist Sport sogar ein natürliches Hausmittel gegen Kopfschmerzen?

Sport hilft beim Kopfschmerz!

Möglicherweise schon! Besonders von Yoga weiß man, einen positiven Effekt gegen Kopfschmerzen und Migräne, da die Sportart Spannungen lösen und Stress reduzieren kann! In einer Studie an Migräne-Patienten sah man, dass 5 mal die Woche Yoga als eine effektive Begleitmaßnahme zur Behandlung von Kopfschmerzen fungieren kann! [7]

Außerdem können mit der richtigen Sportart effektiv Verspannungen z.B. im Nacken behandelt werden, die eine häufige Ursache für Kopfschmerzen darstellen! Bei Patienten mit Nackenschmerzen und Kopfschmerzen untersuchte man in einer Studie verschiedenste Sportarten und sah, dass besonders eine Kombination aus Dehnungsübungen gemeinsam mit Ausdauertraining oder alternativ Krafttraining gegen Kopfschmerzen effektiv war!

Auch Physiotherapie ist laut Studien bei Kopfschmerzen eine potenzielle hilfreiche Maßnahme, die zum Beispiel besser als Akupunktur oder Massagen wirkt! [6] In weiteren Studien berichtet man von den positiven Effekten von Sport bei der Migräne-Behandlung als eine nicht pharmakologische Herangehensweise! [8]

Sport hilft dabei Stress zu reduzieren. Stress und Anspannung sind aber eines der Hauptauslöser für die Schmerzen im Kopf! Daher kann ein Spaziergang, Aerobic, Yoga, Schwimmen oder Laufen gut gegen Kopfschmerzen helfen!

8-Alkohol reduzieren

Alkoholkonsum kann schnell zu Übelkeit, Konzentrationsprobleme, Bauchschmerzen, depressiver Stimmung und auch Kopfschmerzen führen! Wer also Kopfschmerzen reduzieren will, sollte in erster Linie Alkohol vermeiden!

Alkohol führt häufig zu Kopfschmerzen

Denn Alkohol ist ein Nervengift, welches jedes unserer Organe schaden kann. Bereits im Beitrag zum Gedächtnis verbessern haben wir erwähnt wie Alkohol zu Gedächtnisproblemen bei Jugendlichen führt! Genauso kann Alkohol auch Leber, Immunsystem, Bauchspeicheldrüse und Herz schädigen und eben auch unser Gehirn und damit unsere Persönlichkeit verändern und das nicht unbedingt zum Positiven! Genug gesagt über die negativen Wirkungen von Alkohol. Aber was ist der Zusammenhang von Alkohol und Kopfschmerzen?

Alkohol verändert unseren Flüssigkeitshaushalt und es kann zu einer Dehydrierung kommen. Wie bereits in einem Abschnitt weiter oben beschrieben, kann aber genau eine mangelnde Wasserzufuhr zu Kopfschmerz-Symptome führen! Außerdem begünstigt Alkohol die Ausscheidung wichtiger Nährstoffe wie beipsielsweise Salze / Mineralstoffe!

Des Weiteren ist Alkohol für seine gefäßerweiterende Eigenschaft bekannt. Durch diese Eigenschaft kann es bei empfindliche Personen schnell zu Kopfschmerzen kommen! Manchmal führen auch Abbauprodukte wie etwa Fuselalkohole aus alkoholischen Getränken zu Kopfschmerzen! Schließlich ist Alkohol ein häufiges Problem bei einer Histaminunverträglichkeit, welche durch Symptome wie Kopfschmerzen gekennzeichnet ist!

Wer nicht auf Alkohol verzichten, die darauffolgenden Kopfschmerzen aber auch nicht erleben mag, kann als natürliches Hausmittel gegen Kopfschmerzen ganz einfach vor einem alkoholischen Getränk eine fettreiche Speise essen (z.B. Rührei) oder alternativ verschiedenste alkoholische Getränke auf die Verträglichkeit testen! Am besten sollten Sie aber allgemein auf Alkohol verzichten!

9-Magnesium gegen Migräne und Kopfschmerzen

Magnesium ist nicht nur gut für Sportler, es beruhigt auch das Nervensystem und wirkt gegen Stress! Außerdem stärkt Magnesium die Energieversorgung des Gehirns! Aber was ist mit Kopfschmerzen? Wirkt Magnesium gegen Kopfschmerzen?

Es gibt verschiedenste Hinweise, dass Magnesiummangel bei Migränepatienten viel häufiger ist, als bei gesunden Personen! Bis zur Hälfte der Migränepatienten sollen unter einen Magnesiummangel leiden! In einer Studie aus Österreich schlussfolgerte man, dass eine „Behandlung mit oralem Magnesium bei Migräne-Patienten gerechtfertigt sein kann“!  [11]

Die Einnahme von Magnesium gilt als viel sicherer als die Einnahme von Kopfschmerz-Medikamente wie Schmerzmittel und besonders Menschen mit einer Neigung zu Alkoholismus und Diabetes können von einer Nahrungsergänzung profitieren! Empfohlen wird eine tägliche Magnesium-Einnahme von bis zu 600 mg aufgeteilt in 2 Portionen! Verwenden Sie aber keine gesüßten Magnesiumpulverchen! Diese stecken häufig voller schädlicher Stoffe wie Aspartam und Acesulfam K. Bevorzugen Sie besser magensiumreiches Mineralwasser oder magnesiumreiche Lebensmittel wie Brokkoli, Blattgemüse, Fleisch, Kakao, Milchprodukte und Kürbis! Oder verwenden Sie alternativ ein natürliches Magnesiumpräparat wie etwa die Sango-Meereskoralle!

10-Vermeide histaminreiche Lebensmittel

Eine Histaminunverträglichkeit betrifft bis zu 3 % der Bevölkerung, wobei die Dunkelziffer weit höher sein könnte! Betroffene müssen histaminreiche Lebensmittel vermeiden, damit es nicht zu Symptome wie unter anderem Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme und Co kommt!

Schokolade gehört nicht in eine histaminfreie Ernährung!

Aber selbst bei Menschen ohne Histaminunverträglichkeit kann Histamin mit dem zentralen Nervensystem interagieren und eine histaminarme Diät kann eine gute Option zur Präventation von Migräneattacken darstellen.

Als Betroffener ist es wichtig histaminreiche Lebensmittel wie  die meisten alkoholhaltigen Getränke, ältere Produkte bzw. Lebensmittel die nicht mehr ganz frisch sind und Konserven zu vermeiden. Aber es gibt auch zahlreiche weitere Lebensmittel mit einem hohen Histamingehalt wie Käse, Sauerkraut, Schokolade, Fischsauce, Zitrusfrüchte & mehr!

Betroffene einer Histaminintoleranz müssen eine Summe an Lebensmittel vermeiden. Wenn Sie Histamin vermeiden wollen, um Kopfschmerz-Symptome zu reduzieren,  reicht es häufig bereits die Lebensmittel mit dem höchsten Gehalt des biogenen Amins vom Speiseplan zu streichen!

11-Vermeide Kopfschmerz-Trigger

Aber nicht nur histaminreiche Lebensmittel können zu Kopfschmerzen führen, auch zahlreiche weitere Unverträglichkeiten gelten als Ursache für die Entwicklung der Schmerzen im Kopf! Dementsprechend kann es hilfreich sein eine Eliminationsdiät auszuprobieren in der Sie Lebensmittel, die häufige Kopfschmerz-Trigger sind reduzieren!

Dazu zählen zum Beispiel histaminreiche Lebensmittel, tyraminhaltiges Obst, tyraminhaltiges Gemüse, verarbeitetes Fleisch (Schinken, Wurst, Leberkäse), Süßigkeiten sowie Glutamat, Aspartam, Nitrat und verschiedenste Lebensmittelzusatzstoffe! Diese Lebensmittel bzw. Stoffe gelten im Verdacht Kopfschmerzen oder Migräne auslösen zu können! Bei empfindlichen Personen kann es auch hilfreich sein, auf Gluten zu verzichten und den Konsum von Milchprodukten zu reduzieren!

Sollten Sie vermuten unter einer Lebensmittelallergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit zu leiden, dann lassen Sie sich am besten von einem Arzt darauf testen!

12-Ausreichend Schlafen

Ein guter Schlaf ist für das allgemeine Wohlbefinden entscheidend. Schlafen hilft uns zu erholen und bringt uns dazu alte Erinnerungen zu verarbeiten und Platz für Neues in unserem Kopf zu schaffen! Außerdem spielt Schlafen eine entscheidende Rolle bei Kopfschmerzen!

So sah man beispielsweise in Studien, dass Kurzschläfer, also Personen die durchschnittlich  nur 6 Stunden pro Tag schlafen, deutlich häufiger unter Kopfschmerzen leiden und diese auch deutlich intensiver ausgeprägt sind als bei Langschläfer! [15]

Aber auch zu viel Schlaf ist nicht gut! Am besten ist es, wenn man täglich zwischen 7 und 9 Stunden Schlaf bekommt!

13-Mit Vitamin B gegen Kopfschmerzen [16, 17, 18]

Sie kennen nun also bereits einige natürliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen! Neben diesen ist aber auch eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen wie etwa Vitamine bei der Verbesserung von Kopfschmerzen entscheidend!

Vitamin B umfasst eine Gruppe wasserlöslicher Nährstoffe, welche z.B. wichtig für unseren Stoffwechsel und Nerven sind! Manche B-Vitamine sind aber auch wichtig zur Präventation oder Behandlung von Kopfschmerzen.

Lebensmittel wie Camembert sind reich an den Kopfschmerz-Vitaminen B6, B12 und Folsäure!

So sah man zum Beispiel in Studien, dass verschiedene B-Vitamine in der Lage sind die Symptome von Kopfschmerzen zu reduzieren und damit die Lebensqualität Betroffener zu steigern!

Besonders sah man von Vitamin B6, B12 und B9 einen positiven Effekt bei Kopfschmerzen bzw. Migräne. Dieser Effekt ist unter anderem durch einer Senkung des Homocysteinspiegels erklärbar ist! Homocystein ist eine Aminosäure, die zwar für viele Zwecke in unserem Körper gebraucht wird, im Übermaß gilt sie aber als Risikofaktor für kognitive Probleme, Demenz und Alzheimer. Auch bei Patienten mit Migräne fand man einen Übermaß von Homocystein!

Ob es an dieser Aminosäure liegt oder an etwas anderem, verschiedenste B-Vitamine wie B2, B6, B9, B12 sind laut Studien ein potenzieller Weg zur Minimierung von Kopfschmerzen!

Außerdem sah man in einer Studie aus dem Fachmagazin „Human psychopharmacology“ auch, dass die Einnahme eines hochdosierten Vitamin B-Komplex effektiv gegen Stress wirkt. Wie wir bereits wissen gilt Stress aber als potenzielle Ursache von Kopfschmerzen!

Gute Quellen für B-Vitamine sind primär tierische Produkte, aber auch grünes Gemüse, Samen, Nüsse oder Pilze! Ansonsten wird manchmal auch die Einnahme eines Vitamin B-Komplex gegen Kopfschmerzen empfohlen! Besser ist es aber immer natürliche Quellen für Nährstoffe zu bevorzugen!

14-Parfums vermeiden

Hätten Sie gedacht, dass Parfums Kopfschmerzen und Migräne begünstigen? In empfindlichen Personen scheint das durchaus der Fall zu sein.

So sah man in einer Studie aus dem Fachmagazin „Cephalalgia: an international journal of headache“, dass Geruchsstoffe insbesondere aus Parfum als Migräne-Trigger gelten können! Die meisten Migräne-Patienten hatten in der Studie Symptome, die durch gewisse Gerüche getriggert wurden! Einen ähnlichen Effekt sah man aber nicht bei Patienten mit Spannungskopfschmerzen!

Besonders Dufstoffe z.B. wie aus Parfum und Stoffe aus Farben führten zu Kopfschmerzen, aber auch ein Zusammenhang zu Gerüchen aus Schönheitsprodukten, Kochgerüche oder üble Gerüche wurde gesehen! Wer also eine Neigung zur Migräne hat, sollte bei Gerüche aufpassen und Parfums eventuell vermeiden! [19]

15-Akupressur hilft bei Kopfschmerzen

Auch Methoden aus der chinesischen Medizin wie etwa Akupunktur und Akupressur können gegen Kopfschmerzen helfen! Beide sind miteinander verwandt! Bei der Akupressur werden gewisse Punkte auf unserer Haut durch Druck aktiviert, bei der Akupunktur werden diese Punkte hingegen durch Nadelstiche aktiviert! Während Akupunktur nur gemeinsam mit einem Therapeut durchgeführt werden sollte, so eignet sich die Akupressur auch für die Selbstbehandlung!

Akupressur ist ein natürliches Hausmittel gegen Kopfschmerzen! In Studien sah man, dass Akupressur wirksam gegen einer Vielzahl von Schmerzen in verschiedenen Körperbereichen ist und sich als alternative Therapie eignet um mit Schmerzen umzugehen! [20]

In einer weiteren kleinen Studie aus dem Süden Taiwans sah man außerdem, dass sich Akupressur bei der Besserung von chronischen Kopfschmerzen eignet und effektiver ist als andere Therapiemaßnahmen!  Es gab deutliche Verbesserungen der Symptome nach 1 Monat-Behandlung mit Akupressur!  [21]

Wer sich mit Akupressur auskennt kann die Punkte BL2, GV20, GB20, TH21 und GB5  gegen Kopfschmerzen verwenden! [21] Ansonsten werden zur Akupressur besonders die Punkte über den Augenbrauen, hinter dem Ohr, am Nasenrücken und eventuell auch das Handgelenk empfohlen!

16-Akupunktur wirkt gegen Kopfschmerzen [22, 23]

Ähnlich wie Akupressur kann auch Akupunktur ein hilfreiches Hausmittel gegen Kopfschmerzen sein. So sah man in einer Analyse von insgesamt 22 Studien mit zusammen 4985 Teilnehmer eine erstaunliche Wirkung von Akupunktur bei der Behandlung von Kopfschmerz-Symptome!

Man fand, dass Akupunktur zumindest ähnlich wirksam ist wie manche Medikamente und dementsprechend eine gute Behandlungsmaßnahme bei Kopfschmerzen und Migräne darstellt!

Auch bei chronischen und episodischen Spannungskopfschmerzen kann eine Behandlung mit Akupunktur eine potenzielle hilfreiche Maßnahme sein!

17-Vitamin D hilft bei Kopfschmerzen! [24, 25, 26]

Vitamin D spielt eine wichtige Rolle für gesunde Knochen und immer mehr Studien geben auch Hinweise darauf, dass das Vitamin, welches eigentlich ein Hormon ist, auch bei Autoimmunerkrankungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Depression und verschiedensten Schmerzen eine Rolle spielen kann! Das haben wir bereits im Beitrag zu Vitamin D bei Depression näher beschrieben!

Studien geben auch Hinweise auf eine Verbindung von Vitamin D mit Kopfschmerzen! So sah man beispielsweise, dass eine verringerte Vitamin D-Konzentration im Blut mit Spannungskopfschmerzen in Verbindung steht! In einigen Fallberichten sah man auch, dass eine Vitamin D-Nahrungsergänzung positive Wirkungen gegen Kopfschmerzen hat!

Vitamin D wird von unserem Körper mithilfe der Sonne produziert! Interessanterweise sah man in Studien, dass gerade in den Herbst-Wintermontaten, wo die Sonne besonders schwach ist und dementsprechend nur wenig Vitamin D produziert wird, am häufigsten Kopfschmerzen auftreten!

In einer kleinen Studie der „American Headache Society“ sah man auch, dass praktisch jeder der Teilnehmer mit chronischen Kopfschmerzen positive Wirkungen von einer Vitamin D und Kalziumzufuhr zeigte!

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin, welches zu einem großen Teil von unserem Körper selber produziert wird. Aber auch die Einnahme von Lachs, Hering, Forelle, Eier, Avocado und Champignon kann die Deckung des Tagesbedarfs unterstützen! So soll bereits eine Portion Lachs den Tagesbedarf an Vitamin D decken können!

18-Kaffee bei Kopfschmerzen: gut oder schlecht?

Übermäßiger Kaffeekonsum kann Kopfschmerzen verursachen! Genauso kann der Sud aus der Kaffeebohne auch bei Kopfschmerzen, speziell bei Migräneattacken, sehr behilflich sein!

Aufgrund der positiven Wirkung von Kaffee gegen Migräne, findet sich in zahlreichen Kopfschmerzmedikamenten neben den eigentlichen Wirkstoff auch Koffein! Speziell in Kombination mit Acetaminophen, Acetylsalicylsäure und Ibuprofen sah man sehr gute Effekte von Koffein gegen Kopfweh!

Man glaubt, dass Kaffee bei Migräne wirksam sein kann, da es die Durchblutung des Hirns verbessert und unseren Blutdruck steigert! So gilt ein niedriger Blutdruck gilt als Auslöser für Kopfschmerzen! Besonders effektiv scheint Kaffee gegen Kopfschmerzen aber bei Menschen zu sein, die sonst nur selten oder nie Kaffee trinken!

 19-Kopfschmerztagebuch

Hilfreich bei Kopfschmerzen kann auch ein Symptomtagebuch sein! Schreiben Sie darin, wann Ihre Kopfschmerzen auftreten, die Intensität und Ihre Ernährung! Auch die Menstruation kann sinnvoll sein zu notieren, da man aus Studien weiß, dass die Menstruation negative Wirkungen bei Kopfschmerzen z.B. Migräne haben kann! Mit einem Kopfschmerztagebuch können Sie langsam Auslöser und Trigger für Kopfschmerzen auf die Schliche kommen und in Folge reduzieren und mit diesem Hausmittel schließlich ihre Kopfschmerzen verbessern!

20-Medikamente

Wenn natürliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen nicht den gewünschten Effekt bringen, so  kann man unter Absprache mit einem Arzt nach den richtigen Medikamenten gegen seine Kopfschmerzen suchen! Häufig wird hier z.B. Paracetamol, Acetylsalicylsäure und Ibuprofen empfohlen! Ganz grundsätzlich ist es stets besser, wenn man früh mit der Einnahme von Medikamenten bei starken Kopfschmerzen beginnt! So lassen sich langfristig in der Regel die besten Erfolge erzielen!


Abschlussworte: Welche Hausmittel helfen gegen Kopfschmerzen?

Der Beitrag ist diesmal ziemlich lang geworden! Umso mehr hoffen wir, dass Sie wertvolle Informationen bekommen konnten! Mit diesen Top 20 Hausmittel gegen Kopfschmerzen haben viele Menschen positive Erfahrungen gesammelt!

Neben diesen Faktoren können aber auch Umweltfaktoren wie Wetter, Lärm und Licht eine nicht zu unterschätzende Rolle bei Kopfweh spielen. Ebenso führen psychologische Faktoren wie beispielsweise Stress zu einem erhöhten Risiko für Kopfschmerzen! Einige Menschen leiden auch unter Kopfschmerzen als Entzugserscheinungen z.B. bei Kaffee!

Haben Sie weitere natürliche Hausmittel gegen Kopfschmerzen? Wenn ja, dann würden wir uns über ein Kommentar freuen!

Referenzen:
  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3620427/
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8805113 
  3. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0072975210970127 
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23657930 
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC1697736/ 
  6. Biondi, D. M. (2005), Physical Treatments for Headache: A Structured Review. Headache: The Journal of Head and Face Pain, 45: 738-746. doi:10.1111/j.1526-4610.2005.05141.x
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25035622 
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3236524/ 
  9. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11276299 
  10. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15623680 
  11. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/22426836 
  12.  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20461336 
  13. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15985108 
  14. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28862769 
  15. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15985108 
  16. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25598270
  17. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21905094 
  18. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4359851/ 
  19. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23832131 
  20. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/20128040. 
  21. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23415783. 
  22.  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27351677 
  23. https://www.sciencedirect.com/science/article/abs/pii/S1550830717300551 
  24. https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/head.13096
  25. The prevalence of headache may be related with the latitude: a possible role of Vitamin D insufficiency?
  26. Chronic Tension-Type Headache With Vitamin D Deficiency: Casual or Causal Association?
Informiert bleiben!

➦ Gib deine E-Mail-Adresse an, um über neue Beiträge auf diesen Blog informiert zu werden!

➦ PS: Keine Sorge! Wir senden keinen Spam und du kannst jederzeit dein Abonnement wieder kündigen!
Datenschutzerklärung

2 Kommentare

  • Jana

    Danke für die ganzen Tipps! Ich leider auch des öfteren unter Kopfschmerzen. Da ich nicht allzu gerne gleich zu Medikamenten greife, habe ich schon einige Hausmittelchen ausprobiert. Zur Zeit nehme ich täglich Magnesium von https://www.baerbel-drexel.de/at/nahrungsergaenzungsmittel/magnesium-kaufen ein. In Kombination mit viel Bewegung an der frischen Luft habe ich schon weniger oft Kopfweh.
    Alles Liebe,
    Jana

    • Gehirnstark2.0

      Hallo, vielen Dank für dein Kommentar!
      Magnesium kann bei einigen Menschen wirklich Wunder bewirken. Es ist nicht nur ein gutes Hausmittel gegen Kopfschmerzen und Migräne, sondern auch gegen eine Summe anderer Beschwerden wie Muskelkrämpfen.
      Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.