Brain Fog: Was ist das? Symptome und 15 Ursachen!

brain fog thumbnail

Was hilft bei Brain Fog? Was ist die Ursache von Brain Fog? Wie lässt sich der Gehirnnebel behandeln und wie zeigt sich Brain Fog? All das erfahren Sie in diesem Beitrag! Aber zuerst einmal was ist überhaupt „Gehirnnebel“?

Brain Fog – Was ist das?

Wenn du ständige Konzentrationsproblemen, Unwirklichkeitsgefühle, „Nebelgefühl“ im Gehirn oder Wortfindungsprobleme hast, so leidest du wahrscheinlich unter Brain Fog! Der Gehirnnebel ist ein Gefühl von Verwirrtheit und mangelnder mentaler Klarheit! Brain Fog fühlt sich häufig ähnlich wie ein Nebel oder eine Wolke im Gehirn an, weshalb man es auch Brain Fog bzw. Gehirnnebel nennt!

brain fog thumbnail

Brain Fog ist ein komplexes Symptom!

Der „Gehirnnebel“ ist keine Krankheit, häufig aber ein Symptom von Krankheiten! Die Auswirkungen können laut Erfahrungsberichten enorme Maße annehmen und bis zur Arbeitsunfähigkeit führen! Dennoch wird Brain Fog nicht als Diagnose in der Klinik anerkannt, denn mittlerweile gibt es keine wirklichen Diagnosemöglichkeiten, abseits von der Erkennung und Bewertung der Symptome!

Gehirnnebel ist alles andere als selten, doch werden Personen mit dem Nebel im Gehirn von Mitmenschen häufig nicht als verändert gesehen, auch wenn ein Betroffener ganz genau spürt, wenn das Gehirn nicht gut funktioniert! Verwandte, Freunde aber auch Ärzte sehen bei den betroffenen Personen häufig keine allzu großen Veränderung!

Betroffen sind nicht nur ältere Personen, sondern genauso auch Kinder und junge Erwachsene! Manchmal leben Personen bereits seit der Kindheit in dem Nebel und sind es sogar schon „gewohnt“, manchmal kommt Brain Fog erst im Alter!


Symptome von Brain Fog

Die hier genannten Brain Fog Symptome beruhen auf Erfahrungen von Betroffenen! Allerdings sind die Symptome von Person zu Person unterschiedlich und häufig schiebt man sie anfangs auf andere Dinge wie z.B. das man einfach nur müde ist!

Die meisten Betroffenen leiden dauerhaft unter den Symptomen! Anfangs beginnt Brain Fog  meist nur mit leichten Symptomen, die häufig ignoriert oder auf andere Faktoren wie beispielsweise Müdigkeit geschoben werden! Auch wenn Gehirnnebel häufig chronisch ist, so kann sich die Intensität durch Faktoren wie Ernährung, Flüssigkeitszufuhr und Stress stark ändern! Manche Menschen haben Brain Fog aber auch nur ab und zu oder einmalig!

Die Brain Fog Symptome sind sehr unspezifisch sind und es können auch viele weitere Ursachen dahinter stecken! Nicht immer sind diese Symptome ein Zeichen für Gehirnnebel!

  • mangelnder Fokus
  • mangelnde mentale Klarheit
  • Unfähigkeit zum (klaren) denken
  • Gefühl als wäre das Gehirn in Watte gepackt
  • Gedächtnisprobleme (speziell Kurzzeitgedächtnis), Erinnerungsprobleme
  • Vergesslichkeit
  • Verwirrtheit
  • Konzentrationsprobleme
  • Nebelgefühl
  • Gefühlt des losgelöst sein
  • Unwirklichkeitsgefühl (siehe auch Depersonalisation)
  • Wortfindungsprobleme
  • schlechtes Auffassungsvermögen
  • Orientierungslosigkeit

Weitere Symptome von denen bei Brain Fog berichtet werden sind:

  • Nicht in der Lage sein, einer bestimmten Sache über einen längeren Zeitraum Aufmerksamkeit zu schenken
  • beeinträchtige Fähigkeit zur Verarbeitung neuer Informationen
  • eingeschränkte Multitasking-Fähigkeiten
  • Abgeschlagenheit
  • Müdigkeit, Mattheit, Trägheit, wenig Energie
  • depressiver Stimmung, leichte Depression
  • wenig Motivation
  • soziale Probleme
  • Reizbarkeit
  • Kopfschmerzen
  • Angstzustände
  • launische Stimmung

Die Folgen sind häufig, dass man zu kaum noch etwas fähig ist! Man wird wahrlich unproduktiv, wobei das in der Regel das geringste Problem ist!


Ursache von Brain Fog

Brain Fog – Wenn das denken nachlässt!

Aus Studien weiß man, dass Entzündungen im Gehirn Brain Fog verursachen können oder zumindest an der Entstehung der Erkrankung beteiligt sind! Die Frage ist nur von wo diese Entzündungen kommen!

In einer Studie von „Frontiers in neuroscience“ heißt es: [1]

Hirnnebel kann auf entzündliche Moleküle zurückzuführen sein, einschließlich Adipozytokine und Histamin, welche aus Mastzellen freigesetzt werden, welche die Aktivierung der Mikroglia weiter stimulieren und eine Hirnentzündung verursachen. (frei übersetzt)

Auch wenn man noch immer nicht ganz genau weiß woher solche Entzündungen stammen  gibt es Hinweise, dass Stress und die Belastung von Schimmel Entzündungen begünstigt! Bei der Entstehung von Brain Fog kann auch oxidativer Stress eine wichtige Rolle spielen, welcher aber sowieso häufig in Verbindung mit Entzündungen steht!

Hier werden wir im Detail noch auf einige Faktoren eingehen, die als Ursache für den Gehirnnebel gelten! Denn Faktoren wie eine zuckerreiche, nährstoffarme und schadstoffreiche Ernährung können ebenso Brain Fog begünstigen wie auch Stress, Bewegungsmangel und Umweltgifte! All diese Fakoren, die als Ursache von Brain Fog gelten werden wir uns hier detailliert ansehen!

1-Schlafmangel

Schlafen ist wichtig für Körper und Gehirn!

Wer unter einmaligen Gehirnnebel-Symptomen leidet könnte zu wenig Schlaf bekommen haben! Ganz klar fühlt man sich ohne Schlaf in der Regel müder und weniger leistungsfähig!  So weiß man aus Experimenten wo Menschen über Tage wachsam gehalten wurden, dass es recht schnell zu Konzentrationsprobleme und Stimmungsschwankungen kommt!

Schlafmangel kann aber bereits in kleineren Maßen zu Konzentrationsstörung, Probleme im Gedächtnis, Kopfschmerzen und ähnliche Symptome führen, die auch Personen mit Gehirnnebel regelmäßig erleben. Die meisten Menschen brauchen jede Nacht 7-9 Stunden Schlaf um leistungsfähig zu sein – ältere Menschen und Kinder mehr!

Hier erfahren Sie übrigens unsere Top Hausmittel gegen Schlafstörungen!

2-Ernährung

Die Ernährung ist eines der wichtigsten Punkte bei der Entstehung von Brain Fog! Tatsächlich können verschiedenste Lebensmittel Brain Fog begünstigen oder sogar verbessern! Wir wissen alle, dass Produkte  wie Kartoffelchips, Weißbrot, Süßigkeiten, Fast Food und ähnliches ungesund ist. Aber es gibt noch viel mehr Lebensmittel, welche bei Menschen mit Brain Fog Symptome verstärken können oder als Auslöser für den Gehirnnebel gelten. Als Brainfog-Trigger können folgende Lebensmittel gelten:

Brain Fog Trigger

Bei folgenden Lebensmittel und Stoffe aus Lebensmittel vermutet man, dass Sie die Entstehung des Gehirnnebels begünstigen können, bei einigen deshalb da Sie die Entstehung von Entzündungen fördern können.

  • Soja
  • Weizen
  • Fertigprodukte
  • künstlich gesüßte Lebensmittel wie Soda Drinks
  • Aspartam
  • Alkohol
  • Zucker
  • raffinierte Kohlehydrate
  • Histamin und andere biogene Amine
  • Salicylsäure
  • Glutamat
  • Lektine (Abwehrstoffe aus Pflanzen)
  • weitere Antinährstoffe von Pflanzen
  • Gluten, Kasein (bei empfindlichen Personen)
  • ungesunde Fette (reich an Omega 6, arm an Omega 3)
  • manche Zusatzstoffe wie Konservierungsmittel
  • evtl. Nachtschattengewächse wie Tomaten, Kartoffeln & Co

Anstatt regelmäßig Brain Fog-Trigger zu konsumieren sollten Sie beim Gehirnnebel besser Brainfoods  wie Rosmarin, Lachs, Eier und Kurkuma bevorzugen. Einige Menschen konnten durch eine langsame aber radikale Umstellung von einer Fast-Food-basierten Ernährung zu einer Ernährung mit einem hohen Gehalt an gesunden Fetten, Proteinquellen, Obst & Gemüse sehr vielversprechende Verbesserungen bei Brain Fog erzielen.

Wichtiger ist aber auch, dass Ausschließen von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Lebensmittelallergien, welche eine häufige Ursache für den Hirnnebel darstellen!

3-Unverträglichkeiten und Allergien

Wer unter Unverträglichkeiten und Darmprobleme leidet, bekommt häufig auch Brain Fog!

Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind alles andere als selten! Die Glutenunverträglichkeit soll beispielsweise 1% der Bevölkerung betreffen während Histaminintoleranz 3% und Fructoseintoleranz über 30% der Bevölkerung betrifft! Laktoseintoleranz soll sogar 75% der Weltbevölkerung betreffen! Aber was sind die Folgen wenn Nahrungsmittelunverträglichkeiten unbehandelt bleiben oder Menschen trotz Unverträglichkeit nicht auf alle Lebensmittel verzichten?

Dann kann es im Ernstfall zu Darm-Schäden kommen, die im weiteren Verlauf auch die Gehirn-Funktion beeinträchtigen. Beispielsweise vermutet man, dass eine unbehandelte Unverträglichkeit von Fructose oder Lactose häufig zu Leaky Gut, den sogenannten löchrigen Darm führen kann.Dieser wird als potenzielle Ursache für Brain Fog im nächsten Abschnitt  behandelt!

Aber nicht nur Unverträglichkeiten, sondern auch Allergien können zu Brain Fog finden! Wenn Sie also unter Brain Fog leiden sollten Sie einen Allergie-Test, Blutuntersuchung und Atemtest zur Erkennung von Unverträglichkeiten und Allergien durchführen!

4-Leaky Gut

Unter dem Leaky Gut Syndrom versteht man eine undichte Darmschleimhaut, welche eine Ursache für verschiedenste moderne Erkrankungen wie etwa Depression darstellen könnte! Bereits im Beitrag „Depression durch Darmprobleme und Entzündungen“ haben wir beschrieben wie Entzündungen durch den löchrigen Darm zu einer Reihe von Erkrankungen führen können. Man vermutet, dass das Syndrom unter anderem zu Konzentrationsproblemen, Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und damit auch zu Brain Fog führen kann!

Beim Leaky Gut Syndrom wird die Darmschleimhaut durchlässig und es gelangen Lebensmittelbestandteile, bakterielle Toxine und andere schädliche Substanzen in den Blutkreislauf wo Sie zu Symptomen in verschiedensten Körperbereichen führen können!

Manche Experten wie der neuseeländische Arzt Eric Bakker gehen sogar davon aus, dass der Großteil der Menschen heutzutage unter einem löchrigen Darm leiden – manche stärker, manche schwächer! Die Ursache liegt oftmals in der Ernährung, Medikamenteneinnahme, Alkohol, Stress, Candida oder anderen Infektionen!

5-Krankheiten

Hinter Brain Fog können auch ernsthafte Krankheiten stecken, weshalb eine Abklärung mit einem gut ausgebildeten Arzt ihres Vertrauens stets empfehlenswert ist!

In einem Artikel auf Pubmed wird beschrieben wie Brain Fog häufig bei Patienten mit chronischen Erkrankungen zu finden ist! Im Allgemeinen steht Brain Fog häufig mit folgenden Erkrankungen im Zusammenhang [1] :

  • Autismus
  • Zöliakie
  • chronischem Erschöpfungssyndrom
  • Fibromyalgie (Schmerzen verschiedenster Körperregionen)
  • Mastozytose (zu viele Mastzellen im Körper)
  • Orthostatische Dysregulation (Störung im Kreislaufsystem)
  • frühes Anzeichen für Alzheimer
  • weitere neuropsychotische Störungen
  • Rheuma
  • Reizdarm
  • Multiple Sklerose

Das ist allerdings kein Grund zur Beunruhigung! Nur weil Sie unter Gehirnnebel leiden heißt das noch lange nicht das Sie bald Alzheimer bekommen oder kein Gluten vertragen! Häufig sind andere Ursachen für Brain Fog verantwortlich, dennoch sollten natürlich Erkrankungen wie die hier aufgezählten mit einem Arzt ausgeschlossen werden!

Besonders häufig ist der Gehirnnebel bei Patienten mit Mastozytose. Laut Umfragen sollen über 90% der Mastozytose-Patienten fast täglich unter mittelschweren bis schweren Gehirnnebel leiden!

6-Candida und weitere Infektionen

candida im gehirn tipps

Hier haben wir unsere Top Tipps gegen Candida!

Bereits im Beitrag zu Candida im Gehirn haben wir beschrieben wie eine Candida-Infektion zu Brain Fog führen kann! Denn der Hefepilz Candida fördert Entzündungen in unserem Gehirn und führt zumindest bei Mäusen zu Gedächtnisstörungen und zu einer Erhöhung der Entzündungsmarker Interleukin-6, TNF-Alpha und Interleukin-1! Laut Studien kann die chronische Anwesehnheit von Candida in unserem Körper einen erheblichen Neuronenverlust und langfristige kognitive Beeinträchtigungen haben! [3]

Candida ist eine Gruppe von Hefepilzen! Manche Candida-Arten sind sehr gefährlich, manche sind eher harmlos! In kleinen Mengen findet man bei 75% der Menschen den Candida-Pilz. Bei gesunden Menschen ist er vollkommen unproblematisch, gefährlich wird es nur bei Patienten mit einem geschwächten Immunsystem oder z.B. nach einer Antibiotikatherapie!

Bei der Antibiotikaeinnahme werden die wertvollen Bakterien, die die Hefepilze in Schach halten, zerstört und der Pilz kann ungehindert wachsen. Candida produziert in unserem Körper dann verschiedenste Giftstoffe wie unter anderem Alkohol! Dadurch kann es zu ernsten chronischen Gesundheitsproblmen wie etwa Brain Fog kommen! Besonders weit verbreitet ist die Hefepilzart Candida Albicans!

Aber auch bakterielle und virale Infektionen können Entzündungen im Körper verursachen, die schließlich zum Gehirnnebel führen!

7-Schwermetalle und Umweltgifte

Verschiedenste Arten von Schwermetalle und Umweltgifte können die Funktion unseres Immunsystems beeinträchtigen und es damit anfälliger für Infektionen machen! Außerdem führen Schwermetalle und Umweltgifte häufig zu Entzündungen im Körper, welche wiederum eine Ursache für Brain Fog darstellen!

Gifte aus der Umwelte schaden ebenfalls unserem Gehirn und führen zu Gehirnnebel!

Schwermetalle und Umweltgifte sammeln sich langsam im Körper an und werden von den Entgiftungsorganen wie Niere und Leber entsorgt. Wenn unsere Leber aber z.B. aufgrund von Candida albicans oder einfach aufgrund von zu viel Alkohol, Fructose oder anderen Stoffen überfordert ist, kann sie Schadstoffe nicht schnell genug entsorgen und es kann zu ernsten Symptome kommen!

Schwermetalle wie Aluminum, Quecksilber, Cadmium & Blei können unsere Gehirnfunktion beeinträchtigen! Aber nicht nur Schwermetalle sondern auch Mineralstoffe wie etwa Kupfer oder Eisen können in einer Überdosis zu Brain Fog führen!

In unserer Umwelt befinden sich tausende von Stoffe, die vor hundert Jahren noch gar nicht existierten – viele dieser Stoffe sind für Mensch und Tier toxisch und könnten ebenfalls eine potenzielle Ursache für Brain Fog darstellen. Solche Umweltgifte stammen z.B. von Pestiziden, Insektiziden, Farben, Möbel, Plastik- und Aluminumverpackungen, Autos, Lebensmittelproduktion, industriellen Produktionstechniken und so viel mehr!

Genauso sind aber auch Gifte von Schimmelpilzen ein Faktor, der zu Brain Fog führen kann!

8-Nährstoffmangel und vegane Ernährung

Unser Gehirn braucht eine Summe an hochwertigen Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Eiweiß! Nährstoffe wie Vitamin D, B-Vitamine, Magnesium Cholin und Omega 3 sind bekannt für ihre positive Wirkung auf das Gehirn! Genauso wirken aber auch weitere Nährstoffe wie unter anderem Antioxidantien und sekundäre Pflanzenstoffe positiv auf das Gehirn!

Die Ernährung entscheidet über Wohlbefinden von Körper & Psyche!

Wichtig ist das man sich ausgewogen ernährt und auf eine ausreichende Zufuhr an Gemüse, Obst und auch tierische Produkte achtet! Wir empfehlen keine vegane Ernährung für Menschen mit Brain Fog, da die Aufnahme essenzieller Nährstoffe damit erschwert ist!

Und es gibt einige Veganer, die tatsächlich von ständigem Brain Fog berichten! Auch wenn andere Erfahrungsberichte mit einer veganen Ernährung vielversprechend erscheinen, ist unsere Erfahrung damit nicht gut! Jeder Mensch reagiert aber auf Lebensmittel anders!

Im Allgemeinen sind Nährstoffe aus pflanzlichen Produkten für unseren Körper schwerer aufzunehmen als aus tierischen Produkten. Vor allem die Umwandlung von ALA zu EPA und DHA und von Beta Carotin zu Retionol funktioniert bei vielen Menschen nicht ausreichend gut!

Vitamin B12 ist ebenfalls bei einer veganen Ernährung schwerer zu bekommen, gleichzeitig aber für das Gehirn von großer Wichtigkeit. Ein Mangel wird u.a. mit Nervenschäden, Entzündungen, Konzentrationsprobleme, Reizbarkeit und Gedächtnisprobleme assoziiert! Das Darmbakterien B12 produzieren können, ist zwar Fakt, allerdings kann dieses B12 vom Mensch nicht aufgenommen werden! Denn die Bakterien befinden sich im Dickdarm während die Aufnahme im Dünndarm stattfindet!

In Studien sah man, dass Veganer zu einer schlechten Versorgung von Vitamin B12, Folsäure, Vitamin B6 und Eisen tendieren! [6]

9-Leberprobleme

Auch Leberprobleme können eine Ursache für Brain Fog darstellen! Zahlreiche Menschen fühlen sich beispielsweise bei der Einnahme von verschiedensten Medikamenten mit einer leberschädigenden Wirkung als verändert! Häufig fühlen sie den Nebel im Kopf oder auch Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abgeschlagenheit sowie eine schlechte Alkoholverträglichkeit! [5]

10-Hormonelle Veränderungen

Auch hormonelle Veränderungen sind eine potenzielle Ursache für Brain Fog! So können z.B.  eine Schilddrüsenunterfunktion oder Probleme der Nebennieren den Nebel im Gehirn verstärken! Gerade aber unsere Schilddrüse und die Nebennieren sind für einen gesunden Hormonspiegel wichtig!

Ebenso können auch hormonelle Veränderungen in der Menopause wie ein Abfall des Östrogenspiegel zu Konzentrationsprobleme, mangelnder mentaler Klarheit und Vergesslichkeit führen! In der Schwangerschaft hingegen steigt der Spiegel von Östrogen was ebenfalls Gedächtnis und kognitive Leistung beeinflussen kann!

Hormonelle Veränderungen können wiederum auch auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen sein!

11-Medikamente

Brain Fog kann eine Nebenwirkung mancher Medikamente sein (Antibabypille, Beruhigungsmittel, etc.)! Wenn Sie also während der Einnahme von Medikamenten unter Gehirnnebel leiden, sollten Sie das unbedingt mit Ihrem Arzt klären! Er kann Ihnen dabei helfen Alternativen zu finden oder auch einfach die Dosis zu verändern!

12-Flüssigkeitsmangel

Der ganze Körper besteht zu einem großen Teil aus Wasser besonders auch das Gehirn! Bei Flüssigkeitsmangel kann es daher zu Kopfschmerzen, Brain Fog, Konzentrationsprobleme & mehr kommen!

13-Bewegungsmangel

Ein Mangel an Bewegung führt nicht nur zu einem Verlust an Muskelmasse und Verspannungen, sondern schadet auch Verdauung, Gewicht, Herz-Kreislauf-System und unserem Gehirn!

Dennoch sollten Sie auch mit der Bewegung nicht übertreiben, denn übermäßiger Sport gilt sogar als Brain Fog-Trigger! Ein kleiner Spaziergang, eine Runde mit dem Rad oder etwas Yoga kann aber helfen die Konzentration zu steigern und den Gehirnnebel zu verbessern!

14-Stress

Chronischer Stress kann chronischen Gehirnnebel verursachen! Stress schadet Konzentrationsfähigkeit, der Psyche und kann daher auch zum Gehirnnebel führen! Das kann eine einmalige sehr stressige Situation sein z.B. ein Unfall oder auch chronische Stressbelastung!

15-Entzugserscheinung

Wer jahrelang Zigaretten raucht, Alkohol trinkt oder Kaffee konsumiert und plötzlich stoppt leidet in der Regel unter Entzugserscheinungen! Solche Entzugserscheinungen können sogar bei Zucker auftreten! Körper und Psyche werden beeinträchtigt und damit kann es auch zu Brain Fog kommen!

Weitere Ursachen für Brain Fog

Neben diesen Brain Fog Ursachen kann auch die Einnahme von Drogen wie beispielsweise THC aus Cannabis zu Brain Fog führen!

Außerdem gibt es Hinweise darauf, dass Menschen, die in der Nacht arbeiten besonders anfällig für Gehirnnebel sind, vermutlich weil man dabei in der Regel weniger Schlaf und weniger Sonnenlicht bekommt!

Genauso erleben auch viele Menschen die zu einer ketogenen Ernährungsweise wechseln Brain Fog. Für die meisten Menschen dauert es dann 2-3 Wochen mit dieser Diät bis der Gehirnnebel wieder verschwindet!

Es gibt auch Hinweise, dass Elektrosmog z.B. vom Handy, Tablet, WLAN-Router oder einfach vom Mobilen Netzwerk unserer Gesundheit in vielerlei Hinsicht schadet und Brain Fog begünstigen kann!

In einer Studie an 138 Menschen mit einem Alter von 14-29 Jahren sah man, dass die häufigsten Auslöser für Brain Fog Müdigkeit, Schlafmangel, langes Stehen und  Dehydrierung war! [7]

Zusammenfassung: Die häufigsten Brain Fog Ursachen!

Hier haben wir nochmals die Brain Fog Ursachen zusammengefasst, übersichtlich in Form einer Infografik!

Brain Fog Ursachen infografik

Brain Fog Ursachen infografik


Wie wird Brain Fog diagnostiziert?

Die Diagnose vom Gehirnnebel sollte gemeinsam mit einem Arzt erfolgen!

Für Brain Fog gibt es keine offizielle medizinische Diagnose und keine Testmöglichkeiten! Allerdings wissen Betroffene in der Regel ganz genau, wenn man darunter leidet!

Man hat meist chronische Symptome wie Konzentrationsprobleme, Unwirklichkeitsgefühle, Gedächtnisprobleme oder mangelnde mentale Klarheit! Diese Symptome können aber auch auf andere Erkrankungen und Störungen hinweisen, weshalb die Absprache mit einem Arzt stets sinnvoll ist!

Auch wenn Ihre Symptome anhalten oder sich verschlimmern, sollten Sie sich nicht davor scheuen einen Arzt zu befragen! Schließlich können auch ernste Erkrankungen dahinterstecken, welche zuvor von einem Arzt abgeklärt werden sollten! Manchmal werden MRTs, Allergietests oder Blutuntersuchungen gemacht um Informationen über die Gesundheit des Gehirns und die Versorgung mit Nährstoffen sowie eventuelle Unverträglichkeiten zu erhalten!

Ein Arzt oder Heilpraktiker wird Sie möglicherweise nach Ihrer Ernährungsweise, nach bekannten Erkrankungen oder Unverträglichkeiten, nach ihrem Stresslevel und nach der Einnahme von Medikamenten befragen! Empfehlenswert ist es bereits zuvor zu dokumentieren, ob man auf gewisse Lebensmittel mit verstärkten Symptomen reagiert! Für ein Ernährungstagebuch eignet sich aus meiner Sicht besonders das MyFitnessPal-App sehr gut!


Wie lässt sich Brain Fog behandeln?

Je nach Ursache wird der Gehirnnebel auf eine unterschiedliche Art und Weise behandelt. Liegt die Ursache in einer Krankheit so sollte man primär diese behandeln!

Häufig ist es hilfreich seine Ernährung umzustellen um Brain Fog zu behandeln! Aber auch viele weitere Maßnahmen können gegen den Gehirnnebel helfen! Hier werden wir Ihnen noch einige Hausmittel und Tipps gegen Nebelgefühle im Gehirn vorstellen!

Maßnahmen

  • Stressmanagement z.B. mit Yoga, Mediation, Spaziergang, Sport, Tanzen, Atemübungen, Musik, Beten, Lesen, Natur erkunden! Finden Sie Ihre Technik gegen Stress!
  • Genussmittel reduzieren, speziell Alkohol!
  • Schlafen Sie mindestens 7 Stunden pro Nacht!
  • Ernährung verbessern: mehr vom Gemüse, Obst, gesunde Fette, gute Eiweißquellen, vollwertige Kohlehydrate
  • Zucker reduzieren: Reduzieren Sie die Aufnahme von Zucker und bevorzugen Sie Kohehydratquellen wie Gemüse, Obst, Süßkartoffel und eine kleine Menge verträgliches Getreide!
  • Brainfood-Trigger vermeiden: Vermeiden Sie Histamin, Salicylsäure und weitere Kopfschmerz-Trigger wie wir weiter oben beschrieben haben!
  • gesunder Sport: Ab und zu ein Spaziergang kann bereits helfen! Es muss kein intensiver Sport sein! Wichtig ist vor allem das man sich bewegt!
  • Ausreichend Trinken: 2-3 Liter pro Tag werden empfohlen!
  • Abklärung möglicher Infektionen, Krankheiten und Unverträglichkeiten bzw. Allergien
  • Entgiften und Leber reinigen: hierbei muss ein gutes Entgiftungsprogramm mit einem Heilpraktiker ausgewählt werden! Glauben Sie aber nicht alles was über Entgiftung im Internet steht! Einige Detox-Kuren können zu mehr Probleme führen als davor bestanden! Entgiftung ist keine Do-It-Yourself Maßnahme!
  • Hormone ins Gleichgewicht bringen: hierbei hilft Ernährung, Sport, Beruhigung, Schlaf, ausreichende Nährstoffzufuhr!
  • jegliche Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel kontrollieren und mit einem Arzt besprechen (allerdings niemals einfach absetzen!)
  • Leaky Gut behandeln und Darm ins Gleichgewicht bringen: hierbei helfen pflanzliche Mittel, Probiotika, Darmsanierung und eine Elimination schädlicher Darmbewohner sowie natürlich die korrekte Ernährung!
  • Salzeinnahme erhöhen: zumindest bei Patienten mit Orthostatische Dysregulation sah man das dieses einfache Hausmittel Wunder gegen Brain Fog bewirken kann!
  • Achtung bei Kaffee: Kaffee und Koffein sind manchmal Brain Fog-Trigger, häufig helfen Sie aber auch gegen den Nebel im Gehirn!

Weitere Tipps gegen Brain Fog!

Wie Sie sehen können gibt es also einige Möglichkeiten zur Behandlung von Brain Fog! Allerdings sind das noch lange nicht alle! In einem weiteren Beitrag werden wir weitere Maßnahmen, Hausmittel und Tipps gegen den Gehirnnebel vorstellen und auch auf die hier gelisteten Tipps näher eingehen!

Gehirnnebel kann bei jedem Menschen gelegentlich vorkommen! Das kann durchaus normal sein z.B. in einer sehr stressvollen Situation oder wenn man nicht gut geschlafen hat. Wenn Brain Fog jedoch häufig und mit erhöhter Intensität auftritt, dann ist es sehr wichtig, dass man die Ursache entdeckt und je nach Ursache schließlich auch eine Behandlung!

Wichtig: Wenn Sie unter starken Brain Fog leiden sollten Sie in erster Linie zu Ihrem Arzt gehen, einfach um Erkrankungen, Unverträglichkeiten, Allergien oder ernsthafte Infektion ausschließen zu können!


Chemo Brain Fog

Die Chemotherapie ist essenziell um Krebs zu behandeln, aber gleichzeitig gibt es fast immer irgendwelche Nebenwirkungen! Schließlich kann eine Chemotherapie unseren ganzen Körper verändern!

Vielleicht fällt es dir schwerer Namen zu merken, du vergisst was du gerade machen wolltest oder du bist nicht mehr so gut im Multitasking! Oder deine Konzentration leidet bzw. Stimmungsschwankungen treten auf!

Man geht davon aus, dass über 70% der Chemo-Patienten nach der Behandlung nicht mehr so gut „denken können“ wie früher. Es kommt zu kognitiven Veränderungen – die Symptome sind ähnlich wie bei Brain Fog!

Man weiß noch nicht ganz genau von wo Chemo Brain Fog kommt, doch vermutet man, dass die Probleme im Gehirn durch Medikamente und Strahlentherapie begünstigt wird! So können beispielsweise hormonelle Veränderungen genauso wie Veränderung der Blutwerte oder die Nebenwirkung von Medikamente in Frage kommen! Beispielsweise sollen Zytostatika die Zellbildung im Hippocampus reduzieren können! [10]


Was ist Ihre Erfahrung mit Brain Fog und Gehirnnebel? Hinterlassen Sie dazu gerne ein Kommentar!

Referenzen:
  1. Theoharides, Theoharis C et al. “Brain „fog,“ inflammation and obesity: key aspects of neuropsychiatric disorders improved by luteolin.” Frontiers in neurosciencevol. 9 225. 3 Jul. 2015, doi:10.3389/fnins.2015.00225
  2. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23999934 
  3. https://www.nature.com/articles/s41467-018-07991-4 
  4. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21310306 
  5. Candida Crusher Eric Bakker 2013, Seite 215
  6. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25651739 
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3896080/ 
  8. Seite „Chemobrain“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 10. März 2019, 10:41 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Chemobrain&oldid=186434821(Abgerufen: 30. Juni 2019, 07:23 UTC)
Bleiben Sie informiert!

➦ Gib deine E-Mail-Adresse an, um über neue Beiträge auf diesen Blog informiert zu werden!

➦ PS: Keine Sorge! Wir senden keinen Spam und du kannst jederzeit dein Abonnement wieder kündigen!
Datenschutzerklärung

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.